Starnberger See

Der Starnberger See ist einer der beliebtesten Tauchreviere in Bayern. Es stehen mehrere Tauchspots zur Verfügung. Flachabfallend, Steilwände bis zu Überhängen. Für den technischen Taucher sind hier Tauchtiefen bis 85m möglich.
Das Tauchen am Starnberger See wird durch die  Allgemeinverfügung 1997 STA.pdf (253 Downloads) geregelt. Dort wird definiert, wo, wann und zu welcher Zeit im Starnberger See getaucht werden darf. Aufgrund vieler tödlicher Tauchunfälle wurde diese durch die  Presseerklärung 2008 STA.pdf (274 Downloads) erweitert.
Die beliebtesten Taucheinstiege befinden sich am östlichen Ufer im Bereich von Allmanshausen. Hier befinden sich auch flache Kiesstände, welche an Sonnigen Tagen mit Badegästen geteilt werden müssen. Leider ist auch die Zufahrt mit eigenem PKW nur eingeschränkt möglich.

Wintertauchplatz:

Größere Kartenansicht

 

Seeburg:

Größere Kartenansicht

Wasserwacht:

Größere Kartenansicht

 

Naturschutzgebiet:

Größere Kartenansicht

Schreib einen Kommentar