Walchensee

Der Walchensee liegt auf einer Höhe von 803m zwischen München und Garmisch-Patenkirchen. Der Bergsee hat eine maximale Tiefe von 192m ist ca. 4km breit und 7km lang. In der Zeit vom 15. Oktober bis 1. Februar gelten an bestimmten Bereichen Tauchverbote.
Nachttauchen ist nur 1 Std Vor Sonnenaufgang und abends bis 1 Std nach Sonnenuntergang erlaubt. Der Walchensee wird als Speichersee zur Stromerzeugung genutzt. Deshalb variiert der Wasserpegel zum Teil erheblich. Manche Tauchplätze (Gallerie) sind bei niedrigem Wasserstand nur erschwert erreichbar. Speziell im Winter sind Sichtweiten von über 20m keine Seltenheit. Im Frühjahr wenn die Schneeschmelze in den Bergen eintrifft, können sich die Sichtweiten erheblich verringern.
Rings um den See befinden sich herrliche Taucheinstiege. Von Flach abfallend bis zur Steilwand mit Überhängen ist alles geboten. Es ist jedoch zu beachten, dass diverse Straßen nicht mit dem eigenen PKW befahren werden dürfen und andere Mautpflichtig sind.
Hier eine kleine Auflistung der bekanntesten Einstiege.

  • Urfeld Bootssteg: Unterwasser Parcours auf ca. 30m Tiefe
  • Galerie: Einstieg sehr schwierig (Abseilen) Steilwand Überhänge Tiefe <100m
  • Einsiedel Bucht: Unterwasser Parcours flach abfallend ca. 20m Tiefe. Das ist die   Hausbucht der Tauchbasis von Michi. Leider ist sie seit 28.03.2013 geschlossen.
  • Hackl: auf 15m liegt ein alter VW-Käfer (Sicht oft sehr eingeschränkt)
  • Steinbruch: Geröllhalte schnell abfallend auf ca. 40m Mautpflichtige Straße
  • Fleckerl Spitz: Steilwand PKWs dürfen die Straße nicht benutzen. Nur zu Fuß mit einem Handwagen erreichbar. Super schöne Steilwand >40m Tiefe.
  • Desselwand: Steilwand von 15 bis 75m in mitten des Sees nur mit Boot erreichbar. Achtung den Spot sollten nur sehr erfahrene Taucher nutzen.

Das ist nur ein Auszug der vielen Möglichkeiten am Walchensee weitere Details könnt Ihr auf der Walchenseekarte (299 Downloads) sehen. Sonstige Informationen auf der Web-Seite von Michis Tauchertreff

Schreib einen Kommentar