Tauchausfahrt Bodensee

Chris hatte kurzfristige eine Tauchausfahrt am 2.9.2017 an Bodensee vorgeschlagen.
Die ersten Resonanzen über WhatsApp waren groß, so dass wir von einer regen Teilnahme ausgegangen sind. Nachdem die Wetterprognosen sehr schlecht waren, entschieden wir uns für das Parkhaus Post in Überlingen. Leider hatte sich trotzdem die Teilnehmergruppe auf 5 Taucher(in) reduziert. Dies war insbesondere deswegen sehr Schade, da wir Vorort bestes Wetter und unter Wasser optimale Sicht hatten.
Wir trafen uns um 11 Uhr im Parkhaus. Nachdem zusammen bau der Ausrüstung und einem Briefing, konnten wir den kurzen Fußmarsch vom Parkhaus zum Einstieg machen.
Tauchausfahrt Bodensee
Wir hatten 2 Tauchgruppen (Christian + Sebastian) sowie Ich (Manfred mit Sabrina und Rapahel), welche die Gelegenheit gleich nutzten um Ihr Tieftauch – Nitroxbrevet abzuschließen.
Der Einstieg gestaltet sich mittels Treppe sehr einfach. Nach dem Bodycheck konnte jeder im 1m tiefen Wasser nochmals kurz die Bleimenge und Ausrüstung überprüfen, so dass wir uns anschließend erst auf 5m dann auf 15m tiefe begaben. Erst hier entschieden wir, ob wir die geplante max. Tiefe von 30m tauchen sollten oder nicht. Wir machten es von unserem Befinden abhängig.
In 30m tiefe herrschte gute Sicht, so dass wir die grandiosen Felsformationen anschauen konnten. Die dort herrschende Kälte und Dunkelheit geriet schnell in Vergessenheit, erst der Zeiger am Fini leitete unseren Aufstieg ein.
Nach einer ausgiebigen Mittagspause in Überlingen, konnten wir gestärkt und aufgewärmt unseren zweiten Tauchgang durchführen. Vor der Rückreise genossen wir noch im Freien bei Sonnen Schein unser Decobier.

Schreib einen Kommentar